Beitragsseiten

A-Wurf von der Harderburg

 wurfmeldung

 

Wir gratulieren den stolzen Züchterfamilien und den stolzen Eltern.

 

welpen01 

 

welpen08 

 


Willkommen im Leben!

 

Am 22.06.2018 kam um 8.45 Uhr Arnie mit einem Gewicht von 406 g auf die Welt. Darauf folgten Arkon mit 415 g, Abby mit 377 g, Andra mit 357 g, Askan mit 391 g, Aimy mit 388 g, Assy mit 342 g, Alex mit 430 g und zu guter Letzt um 17.50 Uhr Alice mit 373 g.

 

ashes03

ashes05

Freitag morgen war ich mit Ashes noch eine kleine Runde im Wald unterwegs. Es gab keine Anzeichen, dass an diesem Tag die Welpen kommen würden - bis mir ein kleiner, nasser Fleck auffiel. Ich habe vorsichtshalber Ashes in die Wurfbox gehen lassen und dann ist um kurz nach 8 Uhr die Fruchblase geplatzt. Ashes hatte deutlich sichtbare Wehen.

 

Eine halbe Stunde später war der erste Welpe da. Beim Auspacken des Welpen habe ich sie unterstützt, abgenabelt hat sie selber. Jeweils eine halbe Stunde später waren die nächsten Zwei geboren. Nach einer Stunde ging es mit Nummer vier weiter. Nummer fünf und sechs kamen auch jeweils nach etwa einer Stunde.

 

ashes04

 

So, habe ich gedacht, fertig! Es wurden ja sechs Welpen im Ultrschall gezählt und auch Ashes hat es sich mit ihren Babys gemütlich gemacht. Denkste, mit einem Mal bekam Ashes wieder Wehen und Nummer sieben war da. Okay, habe ich gedacht, sieben Babys, man kann ja mal eins übersehen. Doch plötzlich bekam sie wieder Wehen und Nummer acht, der sich dann einige Zeit ließ,  purzelte putzmunter auf die Welt. Ja und dann kam auch noch Nummer neun hinterhergestolpert und, was soll ich sagen, putzmunter.

 

welpen06

 

welpen07

 

welpen09

 

Als ich mir ziemlich sicher war, dass es keine weiteren Welpen gibt, hat Ashes erst mal Futter bekommen und sich dann in aller Ruhe um ihre Babys gekümmert, die im übrigen alle fit sind.

Später hat Ashes noch einen Checkup bei unserer Tierärztin gehabt, alles in bester Ordnung. Bei der täglichen Wiegekontrolle ist gut zu beobachten, dass alle Welpen zunehmen. Auch bei Ashes Temperaturkontrollen kann ich nur sagen, dass alles prima ist.

 

welpen01

 

Am vierten Tag kam die Tierärztin, um nach Ashes und den Welpen zu schauen. Jeder einzelne wurde abgehört und genau betrachtet. Ergebnis ist, dass es ein aktiver, kerngesunder Wurf ist. Auch bei Ashes ist alles prima. Nun ist schon eine Woche um, es geht allen super gut. Die Welpen nehmen alle gut zu und auch Ashes meistert ihre Aufgaben.

welpen02

 

welpen04



2. Woche: Es wuselt in der Wurfkiste!

 

woche2 10

 

Nun sind die A-Bärchen schon zwei Wochen alt und haben mit Ausnahme von zwei Mädels gut an Gewicht zugelegt. Die beiden Nachzügler holen bestimmt auch noch auf.

 

woche2 01 woche2 02 woche2 03 woche2 04

 

woche2 05woche2 06 woche2 07woche2 08

 

Mama Ashes geht es bestens, sie hat einen sehr guten Appetit und bekommt so viel zu fressen wie sie mag.

 

woche2 09

Natürlich gab es in dieser Woche auch ein paar spannende Ereignisse.

 

woche2 11woche2 12

 

Am Sonntag kamen Frau Ahmann und Frau Kriete, um die Rasselbande zu begutachten. Jeder Welpe wurde erst von mir gewogen, bevor er von den Zuchtwarten beäugt wurde. Die Zwerge und Ashes nahmen die Sache sehr gelassen hin. Allerdings hatte man irgendwie das Gefühl, dass die Besichtigung gar kein Ende nehmen wollte. Und dann war der neunte Welpe an der Reihe: diese junge Dame hatte so gar keine Lust auf die Prozedur und machte so richtig Radau, so dass selbst Ashes (bis dahin völlig tiefenentspannt) aufsprang, um nach zu sehen, was da mit ihrem Baby passiert. Nachdem Ashes sich ein Bild von der Situation gemacht hatte, trottete sie wieder Richtung Wurfbox (hat sich wohl gedacht, alles halb so schlimm).

 

woche2 14

 

woche2 13 woche2 15 woche2 16 woche2 17

woche2 18woche2 19woche2 20 woche2 21

 

Auch die Aktivitäten der Rasselbande nehmen zu. Aus dem sich vorwärts Robben ist jetzt doch ein wackeliges Laufen geworden und auch die Lautstärke hat um einiges zugenommen. Am Ende der zweiten Woche ist mir beim Wiegen aufgefallen, dass die ersten drei Zwerge die Augen öffnen, der Rest der Bande wird sicher bald folgen und dann geht's hier bestimmt richtig zur Sache.

 

 woche2 22woche2 23

 


 3.Woche: Spielzeit für die Plüschis

 

Aus unseren neun Zwergen werden so langsam kleine, willensstarke Hündchen.

 

woche3 15woche3 16woche3 17

 

Mittlerweile haben alle ihre Augen und Ohren auf, auch die Zähne sind zu sehen und zu spüren.

 

woche3 01woche3 02woche3 03 woche3 04

 

Es wird jetzt alles angeknabbert, was sie so erreichen können: Handtücher, Teppiche, Spielzeug, Hosen, Schuhe und natürlich die Geschwister -  wohl deshalb, weil die so schön quietschen.

 

woche3 08woche3 09woche3 10

 

Auch der Bewegungsdrang wird immer größer, und unsere Bande ist den ganzen Tag im Welpenzimmer unterwegs. Hier kann man dann auch die kleinen Ringkämpfe gut beobachten, die meistens so enden, dass man nebeneinander einschläft.

 

woche3 11woche3 13woche3 14

 

Bei schönem Wetter geht schon mal der ein oder andere nach draußen, ist aber auch genau so schnell wieder zurück. Die große, weite Welt ist wohl doch ein bisschen Angst einflößend.

 

woche3 20woche3 21

 

Die neuner Bande nimmt weiterhin gut zu.

 

woche3 05 woche3 06

 

Um Ashes ein wenig zu entlasten, bekommen die Kleinen dreimal am Tag Welpenmilch, die sie sehr gut annehmen. Allerdings hat Ashes nach den Mahlzeiten alle Hände (Pfoten) voll zu tun. Erstmal die Näpfe kontrollieren, ob die auch wirklich alle leer sind, und dann macht sie sich an die Arbeit, ihre Kinder zu säubern. Und wie Kinder nun mal so sind wird sich lautstark dagegen gewehrt, aber gegen Mama haben sie keine Chance. Wat mut dat mut. 

 

woche3 11woche3 22woche3 23

woche3 07woche3 24woche3 18woche3 19


4. Woche: Ab in den Garten

 

woche4 01

woche4 02woche4 03

 

Die Zeit vergeht wie im Flug, nun sind unsere Minieurasier schon vier Wochen alt und sie entdecken immer mehr ihre Umgebung.

 woche4 04woche4 05

woche4 06

Die Ausflüge auf die Wiese wurden mehr. Wenn man schon mal da war, hat man auch gleich alle Geschäftchen erledigt.

 woche4 07woche4 08

woche4 09

Der Spielplatz wurde durch ein kleines Bällebad und eine Badeschüssel erweitert. Die Minis haben großen Spaß die Neuheiten zu erkunden und unter die Lupe zu nehmen. Das Tempo der Bande nimmt immer mehr zu, so dass man schon mal die Übersicht verlieren kann.

 woche4 10woche4 11

woche4 12woche4 13

woche4 14woche4 15

Dann gab es in dieser Woche die erste Wurmkur für die Bande. Ich kann euch sagen, das war nicht ganz einfach, da sie sich mit allen Pfoten dagegen gewehrt haben. Hat ihnen aber nicht viel genützt und nach gefühlten 10 Stunden und mehr waren alle mit der Paste versorgt. Leider habe ich von dieser Prozedur keine Bilder.

 woche4 16woche4 17

woche4 18

Auch die Fütterung hat sich etwas verändert. Sie bekommen jetzt auch eingeweichtes Welpenfutter, wo sie nicht ein einziges Krümelchen für die Mama überlassen. Joghurt mit Obst und Hüttenkäse finden sie ebenfalls prima - mit viel Glück bekommt Mama Ashes auch mal etwas ab.

 woche4 19woche4 20

woche3 21

Unser Archie traut sich  manchmal in den Kindergartenbereich, allerdings geht er gleich wieder stiften, wenn ihm die Kleinen zu nahe kommen.

 woche4 22woche4 23

woche4 23

Zum Ende der vierten Woche wurden die Rampen aufgestellt, damit die Minis sich die Stufen nicht hochziehen müssen und in Zukunft die Wiese auf eigenen Pfoten erreichen können.


 

 

5. Woche: Welpenspielplatz

 

Und wieder ist eine Woche ins Land gezogen. Unsere Minis wachsen und wachsen und wachsen. Mitterweile bekommen sie nun auch Fleisch serviert und stürzen sich regelrecht auf ihre Näpfe. 

Die aufgebauten Spielgeräte werden mit Begeisterung angenommen. Auch die Funktion der Rampen hatten sie sehr schnell entdeckt. Es wird so schnell hoch und runter gerast, dass der ein oder andere auch mal eine Bauchlandung macht. 

 

 woche5 15

 

Es wurde auch wieder Neues erlernt. Plötzlich stand der Staubsauger im Welpenzimmer, was die Rasselbande überhaupt nicht beeindruckte. Auch als dieser später zum Einsatz kam, waren die Minis nicht ängstlich. 

Der erste Ausflug ins Auto wurde unternommen und auch hier waren alle recht entspannt. Ein paar fingen gleich an alles genau zu erschnüffeln, andere waren erst etwas vorsichtiger haben dann aber auch alles abgeschnüffelt. 

 

 

 

woche5_01.jpg woche5_02.jpg woche5_03.jpg woche5_04.jpg woche5_05.jpg woche5_06.jpg woche5_07.jpg woche5_08.jpg woche5_09.jpg woche5_10.jpg woche5_11.jpg woche5_12.jpg woche5_13.jpg woche5_14.jpg


6. Woche: Stehohren kündigen sich an

Dieses Mal gibt es nur Bilder.

woche6_01.jpg woche6_02.jpg woche6_03.jpg woche6_04.jpg woche6_05.jpg woche6_06.jpg woche6_07.jpg woche6_08.jpg woche6_09.jpg woche6_10.jpg woche6_11.jpg woche6_12.jpg woche6_13.jpg woche6_14.jpg woche6_15.jpg woche6_16.jpg woche6_17.jpg woche6_18.jpg woche6_19.jpg woche6_20.jpg woche6_21.jpg woche6_22.jpg woche6_23.jpg woche6_24.jpg woche6_25.jpg woche6_26.jpg woche6_27.jpg woche6_28.jpg woche6_29.jpg woche6_30.jpg woche6_31.jpg woche6_32.jpg


 

7. Woche: Bei der Hitze hilft nur noch ein Planschbecken

 

 

Den Minieurasiern geht es prächtig. Sie nehmen weiterhin gut zu und haben immer mehr Flausen im Kopf. Ich würde mal behaupten, dass es einfacher ist, einen Sack Flöhe zu hüten als diese Neunerbande.
 

Alf-Josef vom Denzinger Bach

 
Am Wochenende hatten wir Besuch. Ashes Bruder Josef war mit seinen Menschen da. Aber auch Josef waren diese flitzigen Minis nicht ganz geheuer. Dafür waren seine Menschen hin und weg von den Kleinen und sie hätten gerne welche mitgenommen. Ashes hat aber gut aufgepasst und so sind alle Neune schön hiergeblieben. 
 

 

 woche7_02.jpg woche7_03.jpg woche7_04.jpg woche7_05.jpg woche7_06.jpg woche7_07.jpg woche7_08.jpg woche7_09.jpg woche7_10.jpg woche7_11.jpg woche7_12.jpg woche7_13.jpg woche7_14.jpg woche7_15.jpg woche7_16.jpg woche7_17.jpg woche7_18.jpg woche7_19.jpg


8. Woche: Oma zu Besuch und andere Abenteuer

 

woche8 B 01

 

 Den Zwergen geht es gut und langsam aber sicher geht es in Richtung "Abschied". Da wollen wir aber noch nicht dran denken.

Auch an diesem Wochenende gab es Besuch. Ashes Mutter Bella und die Geschwister Ada und Anny waren mit ihren Menschen gekommen. Und Ashes hat sich riesig gefreut ihre Züchterin wieder zu sehen. Bella, Ada und Anny wurden von Ashes ganz genau beobachtet, vor allem wenn sie sich ihren Zwergen näherten.

 

enkel260


Am Dienstag war die ganze Bande beim Tierarzt, um sich die erste Impfung abzuholen. Die Fahrt dort hin war überhaupt kein Problem. Vorort kamen helfende Hände, um die Bande in Richtung Behandlungszimmer zu bekommen. Und dann ging es los.

Erstmal hatten vier Menschen damit zu tun die Hinterlassenschaften der Zwerge weg zu putzen. Dann war es so weit und die Untersuchung ging los. Einer nach dem anderen wurde geimpft und gechippt und die Zwerge waren dabei super lieb. Schließlich wurden zwischendurch immer wieder reichlich Leckerchen verteilt.


Zum Ende der Woche gab es dann noch einmal die leckere Wurmkur und somit sind die Racker erstmal mit der Medizin durch.

 

enkel037.jpg enkel038.jpg enkel044.jpg enkel047.jpg enkel050.jpg enkel065.jpg enkel101.jpg enkel107.jpg enkel120.jpg enkel134.jpg enkel170.jpg enkel182.jpg enkel185.jpg enkel203.jpg enkel204.jpg  enkel333.jpg enkel364.jpg enkel423.jpg enkel427.jpg enkel437.jpg enkel439.jpg enkel440.jpg enkel442.jpg enkel443.jpg enkel445.jpg enkel446.jpg enkel449.jpg woche8_B_01.jpg woche8_B_02.jpg woche8_B_03.jpg woche8_B_04.jpg woche8_B_05.jpg woche8_B_06.jpg woche8_B_07.jpg woche8_B_08.jpg woche8_B_09.jpg woche8_B_10.jpg

 

(Text und Fotos: Fam. Böhlert)

Welpen neu

Termine neu2

Bildergalerie alt

Kalender neu